Schule unter „Strom“

Dass Strom nicht einfach so aus der Steckdose kommt, konnten die Schüler/innen der 2C und 3C vergangenen Freitag, beim Besuch des Kraftwerks Freudenau hautnah miterleben. In einer 90-minütigen Führung durch eines der jüngsten Wasserkraftwerke Österreichs, durften wir einen Blick hinter die Kulissen der Stromerzeugung werfen. 30 Meter unter dem Wasserspiegel besichtigten wir die mächtigen Maschinen, die Strom für den jährlichen Verbrauch von 280.000 Haushalten liefern.
Wie sich Wasserkraft am eigenen Leib anfühlt, erfuhren wir anschließend beim Besuch der VERBUND-Wasserarena. Ausgerüstet mit Neoprenanzug, Füßlingen, Schwimmweste und Helm, hieß es ab ins Wasser. Nachdem wir in unseren Booten die wichtigsten Kommandos mit unseren Rafting-Guides durchbesprochen und geübt hatten, wurden die Pumpen gestartet, die Schleusen geöffnet und das Becken geflutet. Beim ersten Ritt durch die Wellen konnte man den Adrenalinkick in jeder Körperzelle spüren. Die Begeisterung war auch nach der fünften Runde ungebremst und wenn uns nicht die Kräfte verlassen hätten, wären wir noch 5 Mal gefahren. Es war ein zugleich spannender und lehrreicher Ausflugstag, den wie sicherlich noch lange in bester Erinnerung behalten werden.

Geschrieben von Mag. Barbara Stetina

Strom

Strom

Strom

Strom

Strom

Strom

Strom

Strom

Strom

Strom

Strom

Joomla templates by Joomlashine