Viaje de idioma a Málaga - Spanisch Sprachreise 7BCD 14.3.-21.3.2018

Málaga

Málaga ist eine Hafenstadt an der Costa del Sol in Andalusien. Wir waren alle im Stadtviertel Pedregalejo jeweils zu zweit bei Gastfamilien untergebracht von denen wir auch Frühstück und Mittagessen zur Verfügung gestellt bekamen. So lernten wir spanische Kost, Kultur und Gewohnheiten kennen. Alles in allem ist zu sagen, dass die Zeit bei den Gastfamilien sehr schön war und sie uns SchülerInnen äußerst herzlich aufgenommen haben. Und: wir konnten uns (fast) alle gut verständigen – ¡en español por supuesto!

Sprachschule Onspain

An vier Vormittagen haben wir mit Hispanohablantes wichtige Grammatikkapitel wiederholt und über Traditionen gesprochen. Im patio (Schulhof) machten wir auch einen einstündigen Flamenco bzw. Salsa Kurs und bereiteten an einem Nachmittag alle gemeinsam eine typisch spanische Paella zu (unter Anleitung einer Köchin). Am letzten Schultag haben wir gemeinsam mit unseren profesores nativas einen Ausflug zum lokalen Markt gemacht, auf dem wir den VerkäuferInnen verschiedene Fragen stellen mussten. Am Ende erhielt jede/r von uns ein Sprach-Zertifikat.

Sevilla und Granada

Am Wochenende standen zwei Tagesausflüge am Programm. Am Samstag unternahmen wir einen Tagesausflug in die andalusische Hauptstadt Sevilla. Nach einer dreistündigen Busfahrt sind wir an der Plaza de España angekommen, wo wir eindrucksvolle Fakten über die spanische Geschichte erfahren haben. Beim anschließenden Stadtspaziergang kamen wir am Torre de Oro am Fluss Guadalquivir vorbei und bei der Kathedrale von Sevilla mit dem Giralda -Turm, dem Wahrzeichen von Sevilla. Nach etwas Freizeit für Shopping und Essen besichtigten wir noch die berühmte Real Alcázar, dem Königspalast der immer noch als Unterkunft der spanischen Königsfamilie dient, wenn diese Sevilla weilt.
Sevilla war eine tolle Erfahrung für uns alle. Einzig und allein das Wetter hat nicht mitgespielt – es hat fast den ganzen Tag geregnet.
Das Wetter ließ dann auch am Sonntag in Granada zu wünschen übrig – es regnete weiterhin bei ca. 8 Grad. Dennoch machten wir eine Führung durch die Gärten der Alhambra , genannt Generalife, und besuchten auch den Palacio Carlos V. und die militärische Festung, la Alcazaba. Nach einer Essenspause – in Granada gibt es noch gratis Tapas zu einem Getränk um die Mittagszeit – machten wir uns auf den Heimweg nach Málaga. Dabei machten wir einen Zwischenstopp in einem der schönsten weißen Dörfer Spaniens, in Frigiliana. Alle waren begeistert vom Flair der weißen Häuser, die mit bunten Fliesen, Türen und Blumen geschmückt waren. Zudem kam die Sonne raus und wir hatten einen wunderbaren Blick aufs Meer. Das war echt ein schöner Tagesabschluss.

¡Mil gracias también a nuestros guias – sobre todo a Curro y Dongui!

Paul, Leroy, Chiara, Stella, Lisa, Florian (alle 7C), Mag. S. Kerber und Mag. R.Raberger

Einige Eindrücke von SchülerInnen: 

„A mí me gustó mi mamá anfitriona porque era muy simpática.“ (Teslime 7D)
„Me gustó más la playa y el bar de churros.“ (Sarab 7C)
„A nosotras nos gustó también la familia anfitriona porque nos divertimos muccho!“ (Bianca y Denise 7D)
„A mí me gustó la excursión a Sevilla y la paella.“ (Paul 7C)
„ A mi también me gustó Sevilla.“ (Tobias 7D)
„¡España es genial!“ (Leroy 7C)
„ A mi me gustó mucho la madre anfitriona porque hablé mucho con ella y me contó muchas cosas sobre España.“ (Mathias 7D)
„Málaga es una ciudad muy bonita.“ (Lisa 7C)
„ A mí me gustó mucho el estadio de Málaga porque soy aficionado del FC Málaga.“ (Hamid 7D)

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Malaga

Joomla templates by Joomlashine