Premiere der Uni-Tage war ein voller Erfolg!

Das Ella Lingens Gymnasium erwies sich als Vorreiter. Als eine der wenigen Schulen in Österreich führte unsere Schule in der vergangenen Woche erstmals die sogenannten „Uni-Tage“ durch. Ziel war es die SchülerInnen der 7. Klassen in ihrer Studien- und dementsprechend auch in ihrer Berufswahl zu unterstützen und ihnen einen Einblick in Vorlesungen der diversen Hochschulen und den Lebensraum Universität zu ermöglichen.

Unsere SchülerInnen waren von 2.-4. Mai vom Unterricht in der Schule freigestellt und hatten in diesen drei Tagen mindestens sechs Lehrveranstaltungen Hochschulen zu besuchen. Dabei konnten die SchülerInnen die Lehrveranstaltungen, die sie besuchen wollten, frei auswählen. Allerdings mussten sie die Vorlesungen mir vorab schriftlich bekannt geben. Die Hochschulen, die sie besuchten, konnten dabei auch variieren.

Sollte der Wunsch nach einem Universitätsbesuch und dem Hineinschnuppern in die Uniwelt nicht vorherrschen, so bestand die Möglichkeit alternativ drei Tage in einer sozialen Einrichtung zu arbeiten. Auch diese Option wurde von unseren SchülerInnen wahrgenommen.

Begleitend hatten die SchülerInnen ein „Uni-Tagebuch“ zu führen, in welchem sie über die einzelnen Lehrveranstaltungen, ihre Gesamteindrücke und die Entwicklung ihrer Studienentscheidung reflektierten. Des Weiteren hatten sie die Anwesenheit in den Vorlesungen mittels Unterschriften der Vortragenden zu dokumentieren.

Abschließend fand am Mittwoch, dem 9. Mai, ein Reflexionsvormittag im Ella Lingens Gymnasium statt. Insgesamt konnten 35 Studierende und StudienexpertInnen zu einem äußerst netten und gewinnbringenden Austausch mit unseren SchülerInnen im Ella Lingens Gymnasium begrüßt werden. Dabei wurde darauf geachtet, dass die Studienfächer unserer Gäste großteils den Studienwünschen und besuchten Vorlesungen unserer SchülerInnen entsprachen.

Dies alles ergab viele neue Erfahrungen und Eindrücke für unsere SchülerInnen auf den Universitäten, welche durch einen den punktuellen Einblick in die Uniwelt erweiternden Reflexionsvormittag, ergänzt wurden.

Ich möchte mich für die Unterstützung bei diesem Großprojekt bei allen gekommenen Studierenden und beratenden KollegInnen ganz herzlich bedanken!

Des Weiteren ein großes Danke an unsere Schulsprecherin Victoria Mayer für das Planen, Mitdenken und Mitentwickeln des Konzepts der „Uni-Tage“ und an Kollegin Isabella Kaiser, die mich beim Reflexionsvormittag toll unterstützt hat.

Mag. Christian Pöltl

Uni

Uni

Uni

Uni

Uni

Uni

Joomla templates by Joomlashine