Wir sind Zweiter von ganz Wien!

Schülerliga

Es war angerichtet: Der Finaltag der Mädchen-Schülerliga am Union Landhaus-Platz sollte es in sich haben. Unser Team hatte sich souverän für den Finaltag qualifiziert, bei welchem im Viertelfinale die Pastorstraße auf uns wartete.

Bei britischem Fußballwetter (es regnete in Strömen) standen die Vorzeichen für unsere Mannschaft wenig gut. So mussten wir die erkrankte Anna Kittler vorgeben, Torfrau Clara Nikic (Daumenprellung) und Lainie Fuchs (Knieblessur) waren gehandicapt.

So wurde auch schon das Viertelfinale zu einem harten Fight. Durch Tore von Kapitänin Lainie Fuchs und Annika Forster setzte sich unsere Mannschaft schlussendlich verdient mit 2:1 gegen die Pastorstraße durch.

Im Halbfinale wartete die Neuauflage des Spiels um Platz 3 des Krone Hallencups – unser Gegner: die Pichlmayergasse. In dieser Begegnung lieferten unsere Mädchen eine ausgezeichnete Partie – um nicht zu sagen: die erste Halbzeit war das Beste, was unsere Mannschaft in den letzten vier Jahren auf den Rasen brachte. Durch zwei Tore von Lainie Fuchs konnten wir auch folgerichtig auf 2:0 stellen, ehe ein sehenswertes Tor vor dem Seitenwechsel uns bis zuletzt in Bedrängnis bringen sollte. Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte uns jedoch einen wiederum verdienten 2:1-Sieg. Endlich: Wir haben uns mit dem Finaleinzug und dem „ewigen Duell“ mit der Polgarstraße belohnt.

Es waren zwei enge Duelle, die schon richtig viel Substanz kosteten. Taktische Disziplin, Entschlossenheit und Leidenschaft waren heute die Parameter, die uns den größten Erfolg der Ella Lingens Mädchenschülerliga-Historie im Freien brachten.

Klar war jedoch: Gegen die Polgarstraße müsse alles zusammenpassen, um die Kooperationsschule des Wiener Fußballverbandes tatsächlich schlagen zu können – zumal die „Polgaraner“ für das Halbfinale gesetzt waren und somit ein Spiel weniger als unsere Mädchen zu absolvieren hatten.

Obwohl der Matchplan von unseren Mädchen bis zuletzt überragend gut eingehalten wurde, fehlten uns in diesem Spiel das Spielglück, die Effektivität und schlussendlich auch die Kraft. Am Ende stand eine 1:4-Niederlage gegen eine Mannschaft, die bei den Bundesmeisterschaften die Favoritenrolle innehaben wird. (Trotz Rückstand und trotz Blessuren bissen sich die Mädchen durch, gaben bis zum Abpfiff alles was in ihnen drinnen steckte. Das beeindruckte mich.)

Ich bin stolz auf die Entwicklung der Mädchen in den letzten vier Jahren und bin stolz darauf zu sehen, wie leidenschaftlich, mutig und geschlossen unsere Mädchen Fußball spielen und dabei immer bestrebt sind meine Vorgaben bestmöglich umzusetzen. Wir haben mit dem zweiten Platz das absolute Maximum erreicht. Dieser Erfolg ist aus meiner Sicht überragend und kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Anmerkung 1: Ich bedanke mich bei Bilge Bozkurt, Jenny Schurowetz, Lainie Fuchs, Isabella Hammer und Clemence Mbau für vier wunderschöne gemeinsame Fußballjahre. Es hat Riesenspaß gemacht!

Anmerkung 2: Unsere Lainie Fuchs wurde neuerlich als „Beste Spielerin“ und „Torschützenkönig“ ausgezeichnet – völlig zurecht. Ich bin mir ganz sicher, wir werden noch viel von ihr hören und lesen.

Ein herzlicher Dank geht auch an unseren Fotografen Dieter Wiesinger!

Kader Ella Lingens Gymnasium: Clara Nikic; Bilge Bozkurt, Isabell Wiesinger, Clemence Mbau, Laura Ludwig, Mona Wafa, Isabella Hammer, Jenny Schurowetz, Lainie Fuchs (K), Annika Forster.

Mag. Christian Pöltl

Schülerliga

Schülerliga

Schülerliga

Schülerliga

Schülerliga

Schülerliga

Schülerliga

Joomla templates by Joomlashine