Platz 4 für Mädchenfußballteam

Nach überragender Vor- und Zwischenrunde – 6 Siege, lediglich 3 Gegentreffer – war die Erwartungshaltung des Ella Lingens Mädchenfußballteams weniger groß als man nach der Statistik erwarten durfte. Der Grund dafür: Der Finaltag wurde in zwei Vierergruppen ausgespielt und das Ella Lingens Gymnasium wurde in die Gruppe des Allzeitfavoriten Polgarstraße gewählt. Obendrein sollte das Duell mit der Polgarstraße direkt nach dem ELGym-Spiel gegen die Pastorstraße erfolgen. Kurzum: Losglück sieht anders aus, eine sportlich faire Ausgangslage auch.

Auch das erste Spiel des Finaltags lief nicht nach Wunsch: Durch schier unglaubliche Entscheidungen und auch Fehler lagen wir früh 1:4 zurück. Unser Team zeigte aber eine tolle Moral und erkämpfte sich schlussendlich einen hochverdienten 8:5-Erfolg.

Nach diesem intensiven Spiel gab es keine Chance zur Regeneration. Trotz der (zu) hohen Belastung hielt unser Team gegen die Polgarstraße sehr gut dagegen. Bis eine Minute vor Spielende hegten wir beim Stand von 0:2 Hoffnungen auf die Sensation, zumal wir mehrere Top-Chancen (Forster vergibt alleinstehend, Torfrau Nikic trifft bei einem sensationellen Distanzschuss die Latte) aufweisen konnten. Am Ende hieß es doch 0:4.

Da das finale Gruppenspiel gegen die Wendstattgasse mit 8:0 klar gewonnen wurde, folgte abschließend das Duell um Platz 3 mit der SMS Am Kaisermühlendamm. In einem packenden Spiel ließen sich unsere Mädchen von der Hektik anstecken und zeigten nicht vollends ihre spielerischen Qualitäten. Kampfgeist und Moral brachten uns dennoch zu einem 4:3, was unsere Gegner jedoch mit der Schlusssirene noch in ein 4:4 umwandelten. Im abschließenden Siebenmeter-Schießen waren unsere Gegnerinnen leider die Glücklicheren. Platz 4 von mehr als 50 teilnehmenden Teams darf sich dennoch sehen lassen!

„Auftreten, Einstellung, Qualität und Wille waren absolut klasse. Deshalb bin ich sehr stolz auf mein Team. Leider waren die Vorzeichen an diesem Tag absolut ungünstig. Zudem erwischten wir keinen Sahnetag. Die Polgarstraße ist ein verdienter Sieger, wäre dieses Jahr aber schlagbar gewesen.“

Besondere Glückwünsche gehen an Clara Nikic (4A), die zur besten Torfrau des gesamten Turniers gewählt wurde. Außerdem schrammte Annika Forster (3F) mit 26 Toren (allein in Zwischenrunde und am Finaltag) knapp an der Trophäe der Torschützenkönigin vorbei – dennoch herzliche Gratulation zu dieser überragenden Torausbeute!

Kader: Clara Nikic; Lea Mauser; Angelina Wostri; Laura Ludwig; Annika Forster; Monawara Wafa; Isabell Wiesinger; Anna Kittler.

Ergebnisse Finalrunde:

Ella Lingens – Pastorstraße 8:5
Ella Lingens – Polgarstraße 0:4
Ella Lingens – Wendstattgasse 8:0
Ella Lingens – Am Kaisermühlendamm 4:4 (2:3 n. P.)

Mag. Christian Pöltl

Fußball Mädchen

Fußball Mädchen

Go to Top