Fasching

Biber der Informatik 2019

Mehr Kinder und Jugendliche als je zuvor machten beim größten Informatik-Wettbewerb 2019 mit. Seit der Premiere im Jahr 2006 verzeichnet der Informatik-Biber alljährlich neue Rekordzahlen nicht nur im deutschsprachigen und im ganzen europäischen Raum, sondern auch auf allen anderen Kontinenten. Das war wohl Grund genug, dass das Ella Lingens Gymnasiums auch heuer daran teilnahm.

Die Klassen 5A, 5B und 5C sowie die Informatik-WPF-SchülerInnen der 7. Klassen versuchten, die verschiedenen Aufgaben während des Informatikunterrichts online in der dafür zur Verfügung stehenden Zeit von 40 Minuten zu lösen. Die Jugendlichen konnten alleine oder zu zweit im Team den Wettbewerb bestreiten. Die Konzentration und das Engagement während dieser Zeit waren hoch - jede/r wollte möglichst gut abschneiden.

Jede Schulstufe hatte 15 Aufgaben zu lösen, jeweils fünf davon in den drei Schwierigkeitsstufen leicht, mittel und schwer. Für jede richtige Antwort gab es Punkte, für jede falsche Antwort wurden Punkte abgezogen. Wurde die Frage nicht beantwortet, blieb das Punktekonto unverändert. Je nach Schwierigkeitsgrad wurden unterschiedlich viele Punkte gutgeschrieben bzw. abgezogen. Die erreichbare Höchstpunktezahl betrug 180 Punkte.

Beim "Biber der Informatik" geht es vor allem darum, die Schülerinnen und Schüler mit den Konzepten und Denkweisen der Informatik vertraut zu machen - eine ganz wichtige Aufgabe, wenn man daran denkt, dass DIGITALISIERUNG mittlerweile immer öfter bereits als vierte Kulturtechnik neben LESEN, SCHREIBEN und RECHNEN bezeichnet wird.

Unsere Frau Dir. HRin Trenner-Moser hat es sich auch diesmal nicht nehmen lassen, die Urkunden an die bestplatzierten Schülerinnen und Schüler selbst zu überreichen. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

W. Wieselthaler

Biber

Biber

Biber

Biber

Biber

Biber

Weitere Informationen und Aufgaben zum Ausprobieren unter http://wettbewerb.biber.ocg.at/ 

Go to Top