Dienstag, 18. Juni
BEURTEILUNGSKONFERENZ
Unterrichtsschluss 11:45 Uhr, NBT entfällt

Sprachreise der 4D und 4A

Von 07. 05. bis 14. 05. 2019 waren die Klassen 4D und 4A auf Sprachreise in Irland. Begleitet wurden die SchülerInnen von Frau Professor Zambo, Frau Professor Schrötter sowie Herrn Professor Kernbichler.

Sprachreise 4AD

Am Anreisetag wurden wir am Flughafen in Dublin von einem Bus abgeholt, zu einem Parkplatz gebracht und von dort aus in 2er- oder 3er-Gruppen von unseren Gastfamilien in Empfang genommen. Der restliche Tag war zur Eingewöhnung in den Familien verplant.

Mittwochs gab es die erste Challenge, nämlich mit seiner/m Zimmergenossin/en in die Stadt zu einem vereinbarten Treffpunkt zu kommen. Es stellte sich heraus, dass dies eine richtige Herausforderung war, da manche sich bis zu einer dreiviertel Stunde verspäteten. Von dort aus ging es dann gleich in die Sprachschule. Wir wurden in drei Gruppen eingeteilt, in denen wir die nächsten drei Tage unterrichtet werden sollten. Nach der Schule genossen die SchülerInnen und auch LehrerInnen eine kleine Mittagspause, in der wir uns frei in der Stadt bewegen durften. Danach trafen wir uns wieder zu einer geführten Tour mit einem Guide zu den wichtigsten Orten Dublins. Am Abend gab es noch ein Pub Singalong. Manche der SchülerInnen performten sogar gemeinsam mit einem Musiker einen Karaoke Song. Aber auch die LehrerInnen wurden zum Singen aufgefordert und eine wahrhaft bühnenreife Aufführung beschloss den für uns sehr lustigen und ereignisreichen Tag.

Am folgenden Donnerstag standen vormittags der Besuch der Sprachschule und nach der Mittagspause unterschiedliche Aktivitäten auf dem Programm. Aufgrund des schlechten Wetters wurde zum Beispiel die eigentlich geplante kleine Wanderung abgesagt und ein Museumsbesuch organisiert. Etwas Bildung kann doch nie schaden.

Der 10. 05. 2019 war der letzte Schultag dieser Woche. Die SchülerInnen führten an diesem Tag in der Grafton Street Straßenumfragen durch - frei nach dem Motto „Gelerntes soll auch angewendet werden“. Nach der anschließenden Pause fuhren alle gemeinsam zu den Howth Cliffs. Dort war es Zeit für einen Spaziergang über die Klippen. Die wunderschöne Aussicht begeisterte uns alle.

Tag fünf der Reise wurde für einen Ganztagesausflug nach Glendalough genutzt. Auch dort packten wir unsere Wanderschuhe aus. Glendalough ist ein Tal zwischen zwei Bergen, in dem früher eine Klosteranlage lag. Der See, an welchem wir eine Pause einlegten, war riesig und schön. Nach der kurzen Wanderung wurden alle mit dem Bus abgeholt und zurückgeführt.

Der Sonntag gestaltete sich als Abreisetag, jedoch nicht nach Hause, sondern nach Galway. Treffpunkt war bereits um 6:30 Uhr in der Früh. Am Weg dorthin wurden mehrere Zwischenstopps eingelegt, so bei der Klosteranlage Clonmacnoise sowie den Klippen von Moher. Während der Busfahrt erzählte der Fahrer über die Geschichte von Irland und das Leben auf dem Land. Abends kamen die SchülerInnen dann im Hostel an.

Der 13. 05. 2019 begann bereits um 6:45 Uhr mit Morgensport, zum Aufwärmen für die Fahrradtour, die wir auf der Insel Aran unternahmen. Auf diese Insel kamen wir mit einer Fähre. Zwischendurch legte die Gruppe eine Pause am Strand ein, welche zum Strandfußball und auch als Essenspause genutzt wurde.

Dienstag, den 14. 05. 2019, mussten wir leider abreisen. Nach dem gemeinsamen Frühstück war es dann so weit. Der Bus wartete vor dem Hostel und brachte uns direkt zum Flughafen in Dublin. Ohne Komplikationen während des Fluges kamen zum Glück alle gesund und unverletzt zu Hause an und freuten sich, ihre Familien wiederzusehen.

Die Reise war sehr interessant, aber auch anstrengend. Wir haben viel gesehen und gelernt. Das dichte Programm war gut geplant und durchgeführt. Eine Woche Zeit mit seiner Klasse zu verbringen schweißt zusammen, genau das hat sie auch getan.

Go to Top