Besuch im Bezirksmuseum Floridsdorf

Ein Besuch im Floridsdorfer Bezirksmuseum ist eine interessante Reise in die Vergangenheit unseres Bezirks.

Diese Reise unternahm am 25. Juni 2018 die Fußballklasse 1a gemeinsam mit den Professorinnen Mag. Radosavljevic und Spörker-Gauß. Der Besuch gefiel den Kindern gut, denn sie erfuhren viel Neues und Interessantes über Floridsdorf.

Was bietet das Bezirksmuseum?

Viele Besucher, die selbst schon lange Zeit in unserem Bezirk wohnen, staunen darüber, was sie über ihren Wohnbezirk nicht wissen.

Das Gebiet des heutigen Floridsdorf ist bereits seit 7000 Jahren bewohnt, was durch Funde im Gebiet Leopoldau belegt wird. Auch Exponate aus der Römerzeit sind im Museum ausgestellt.

Bezirksmuseum Bezirksmuseum
Münze Kaiser Justinian Kleiderfibel Bronzezeit

Pläne und Karten über einen Zeitraum von über 2000 Jahren geben einen Überblick über das Leben unserer nächsten Umgebung.

Besonders die Entwicklung vor und nach der Donauregulierung von 1870-75, die unglaubliche Veränderungen mit sich brachte, werden dargestellt. Die Auswirkungen bis in unsere Zeit, das Leben der Menschen um 1900, in der Zeit der Ersten Republik, im 2. Weltkrieg und in der Zweiten Republik sind durch Ausstellungsstücke belegt.

Die Besuchszeiten:

  • Dienstag, 15 – 17 Uhr
  • Sonntag, 10 – 12 Uhr

bei freiem Eintritt.

Das Museum ist an Feiertagen und in den Sommerferien geschlossen. Gruppen- und Schul- Führungen auch zu anderen Zeiten sind gegen telefonischer Anmeldung ebenfalls möglich.

Wer die Vergangenheit nicht kennt, versteht die Gegenwart nicht und kann die Zukunft nicht planen.

Go to Top